Belebung einzustellen

Tafeln 12

Das Wasser, Quelle des Lebens

Die Quantität an Wasser bestimmt oft die Möglichkeiten der Entwicklung.
Dies erklärt warum man im Wald keine ausgetrockneten Stellen findet.

Modul n°12: Die Regenschirme

Wenn es in der Stadt regnet, nehmen die Spaziergänger ihre Regenschirme und suchen sich schnellsten ein Dach, wo sie sich drunter stellen können.

Wenn es im Wald regnet, freuen sich dessen Bewohner, denn Regen ist auch Leben!!

Der Frosch kommt aus seinen Versteck und macht sich auf die Suche nach Nahrung: Nacktschnecken, Regenwürmer die ruhig durch den Regen gleiten.

Die Schnecke nutzt den nassen Boden um ihre Eier in Schutz zu bringen.

Der Wildschwein, ist ganz froh sich in den Schlamm zu drehen um die Parasiten von seinem Fell zu jagen.

Die Vögel finden eine natürliche Trinkreserve dank der Karden, die in ihren Schalenähnlichen Blättern Regenwasser sammeln.

Moos tankt Regenwasser das voller nutritiven Elemente ist, diese braucht er als Nahrung. Er bewahrt auch eine menge Wasser, was sehr wichtig für das Waldleben ist

Also, Regen, schlecht oder gut? Im Endeffekt, kommt es darauf an wie man es betrachtet.

back to the map